Margret BergmannAm Sonntag, 20. September 2015 fand auf dem Salten oberhalb Jenesien das alljährliche Schupfenfest statt. Ich durfte mich mit dem Leiterwagen des Edelweiß-Wirts Ewald Höller unter die Gäste mischen und meine Bücher und handgestrickte Puppen zum Kauf anbieten.
Viele kennen mich von meinen Sagen- und Märchenerzählungen in meinem mitterlalterlichen Gewand am Bletterbach, dem Milchfest auf der Fane-Alm, den Filmaufnahmen in den Kindersendungen montags um 18.00 Uhr .

Zehntausende waren gekommen und staunten nicht schlecht, als da eine mutige Fünfundsiebzigerin ihren Leiterwagen über den Salten zog. “Für meine Kinder in Afghanistan” gab ich den Neugierigen zur Antwort und erklärte ihnen meinen Einsatz für die Schulprojekte des Jesuiten Flüchtlingsdienstes JRS in Afghanistan. JRS ist vor allem im Schulbereich tätig und setzt sich für die Menschen am Rande ein.
Vielen Menschen durfte ich Auskunft geben, und ich konnte auch einige Bücher verkaufen, deren Erlös natürlich an “meine Kinder in Afghanistan” geht.
Beitrag von Margret Bergmann, Mitglied von “Südtiroler Ärzte für die Welt” Onlus.